Do it yourself : Kürbisvasen

Damit ihr dem Sommer nicht allzu lange nachtrauert, sind wir schon in den Startlöchern, um euch den Herbst so richtig schmackhaft zu machen. Denkt an rote Blätter, an einen warmen Kaffee und schöne Sonnenuntergänge im herbstliche Wald und ja, an Kürbisse. Hochzeiten im Herbst sind etwas wundervolles, denkt schon nur an die satten Farbpaletten, die euch da zur Auswahl stehen. Wir zeigen euch heute, wie ihr tolle Vasen zaubert, die ein Must für jede herbstliche Tischdeko sind. In diesem Sinne einen schönen Sonntag und viel Spass!

© Jonnytakespictures
© Jonnytakespictures

Die Zutaten

Ihr benötigt:

  • Zierkürbisse: Was die Art und die Grösse eures Kürbis angeht, seid ihr ganz frei. Wählt die Grösse und Form die euch gefällt - funktionieren tut es mit allen. 
  • Spray oder Acrylfarbe eurer Wahl. Wir werden das Tutorial heute mit den Sprayfarben von Eding durchführen, das Ganz funktioniert aber genauso mit Pinsel & Acrylfarbe. Tipp: Mit Acrylfarbe könnt ihr auch tolle Farbverläufe auf euren Kürbis zaubern. 
  • Alte Büchsen
  • Ein scharfes Messer
  • Blumen eurer Wahl

TIPP: Haltet auch etwas Klarlack oder Hairspray bereit. Damit die Vase möglichst lang haltbar ist, lohnt es sich, das Innere des Kürbis mit Lack oder Hairspray einzusprayen, um so die Feuchtigkeit zu versiegeln und den Schimmelprozess hinauszuzögern. 


Schritt 1: Aufzeichnen und Ausschneiden 

Zeichnet am Rande der Büchse entlang. Die Kreislinie gibt euch einen Anhaltspunkt beim Schneiden.

Nun kommt euer Messer zum Zug. Schneidet der gezeichneten Linie entlang. Beginnt mit einritzen & stecht bei jeder Runde etwas tiefer in den Kürbis. 



Schritt 2: Kürbis Aushöhlen

Nun geht`s ans Aushöhlen des Kürbis. Probiert ein bisschen aus, welches Werkzeug für euch am geeignetsten ist. Uns ist es mit einer Kombination aus Küchenschnitzer und Löffel am besten gelungen. Ihr wollt noch etwas euren grünen Daumen ausleben? Dann nichts wie los und die Kürbiskernen auf die Seite legen. Hier geht`s zur Anleitung fürs Pflanzen von Kürbiskernen. 



Schritt 3: Sprayen

Sucht einen Platz, an dem ihr ungestört sprayen könnt. Ihr könnt auch einen Bereich mit Plastik abdecken. Sprayt in einem Abstand von ca. 10-15cm.

Dreht den Kürbis, so dass er rundum Farbe annimmt. Lasst den Spray circa. 10 Minuten trocknen und dreht dann den Kürbis "auf den Kopf", so dass auch die Unterseite Farbe kriegt. 



Voilà, unsere Kürbisse sind ready für die Blumen:-)

Jetzt ist der Zeitpunkt, den Rest des Kürbis (vor allem im Innenbereich) mit Klarlack oder Hairspray einzusprayen, um den Schimmelprozess zu verzögern. Lasst dann eure Kürbisse eine gute Stunde ruhen, bevor ihr zum nächsten Schritt geht.


Schritt 4: Die Blumen

Nun kommen die Büchsen in die vorbereitete Öffnung. 

Wenn die Büchse zu lang ist, könnt ihr sie entweder zu-schneiden (Achtung Verletzungs-gefahr - macht dies nur mit einer guten Säge und schleift die Schnittstelle danach gut, damit die Kante nicht mehr scharf ist) oder sprayt die Büchse auch ein.

Wir waren am Samstag auf dem Märit in Bern und haben uns dieses wunderschöne Wildblumenbouquet besorgt, mit dem wir nun die Vasen füllen. Erkundigt euch, welche Temperatur das Wasser haben sollte, damit ihr die Blumen möglichst lange geniessen könnt. 



Schritt 5: Bewundern

Und aaaaach, einfach nur bewundern. Die sind toll oder? Ob fürs Nachtessen mit Freunden oder al Centerpiece für eure Herbsthochzeit, diese Küribsvasen sind auf jeden Fall ein Augenschmaus. Und: Sie lassen sich an alle Farbpaletten anpassen! 


 

Tiziana ist die Basteltante bei C&C und versorgt euch mit diesen super easy Tutorials. Ihre Mitmenschen müssen damit leben, dass sowohl das Wohnzimmer wie auch der Garten regelmässig in ihr ganz persönliches Atelier verwandelt werden. Kann man sie aufhalten? Nö, ich würd es nicht wagen:-).  

Alle Bilder des heutigen Tutorial sind von Jonnytakespictures.  

 

Love,

 

Julia & Tiziana

Kommentar schreiben

Kommentare: 0